Whose life matters?

Wegen eines von einem Polizisten getöteten amerikanischen Kriminellen gingen kürzlich bis zu 50.000 Menschen in Wien auf die Straße. Wegen jährlich 30.000 in Österreich im Mutterleib ermordeten unschuldigen Menschen gingen einige Tage später in Wien ca. 300 Menschen auf die Straße. Nach diesen Zahlen zu urteilen zählt das Leben eines Kriminellen, der selber schon eine... Weiterlesen →

Mohammed – Friede sei auf ihm?

Wenn Muslime im Gespräch oder in Druckwerken ihren Propheten erwähnen, geschieht das häufig unter Anfügung einer Segensformel wie: "Friede sei auf ihm!", "Gottes Friede und Segen sei auf ihm!". In geschriebenen Texten wird das oft abgekürzt wiedergegeben, manchmal mit a.s.s. was für "‘alaihi-ṣ-Ṣalātu wa-s-Salām" (auf ihm sei Gebet und Friede) steht, oder auch mit  saw... Weiterlesen →

Der Beginn des öffentlichen Wirkens Jesu

Auf den ersten Blick erzählen die synoptischen Evangelien - Matthäus, Markus, Lukas - die ersten Ereignisse des öffentlichen Wirkens Jesu anders als das Johannesevangelium. Die folgende Aufstellung soll zeigen, dass die Evangelien zwar aus unterschiedlichen Perspektiven aber nicht widersprüchlich berichten. Vielmehr ergänzen die vier Berichte einander. 1 Jesus wird von Johannes dem Täufer getauft. Wir... Weiterlesen →

Lobt Jesus Betrug?

1 Er sprach aber auch zu den Jüngern: Es war ein reicher Mann, der einen Verwalter hatte; und dieser wurde bei ihm angeklagt, als verschwende er seine Habe. 2 Und er rief ihn und sprach zu ihm: Was ist es, das ich von dir höre? Lege die Rechnung von deiner Verwaltung ab! Denn du wirst nicht mehr... Weiterlesen →

Nach dem Seewandel

In drei Evangelien - Matthäus, Markus, Johannes - lesen wir über ein besonderes Wunder Jesu. Als die Jünger Jesu des Nachts mit einem Boot den See Genesareth überquerten, gerieten sie in einen Sturm. Da begegnete ihnen Jesus, wie er über das Wasser ging. Dadurch zeigte ihnen Jesus seine Autorität über die Gewalten der Natur. Als... Weiterlesen →

Voll der Gnade?

Eines der am häufigsten rezitierten Gebete der Katholiken ist das "Ave Maria" - in der deutschsprachigen Version "Gegrüßet seist du, Maria". In diesem Gebet wird Maria, die Mutter Jesu als "voll der Gnade" angesprochen. Es soll hier nicht darum gehen, ob man überhaupt zu Maria beten kann, sondern um den Ausdruck "voll der Gnade". Dieser... Weiterlesen →

Mohammed in Jesaja 42?

Auf einer Website, die für den Islam wirbt, habe ich folgenden Text gefunden: Das Alte Testament prophezeit das Kommen eines Propheten aus Arabien, der von den Nachkommen von Kedar ist. Die Verse aus [Jesaja 42] beschreiben das Kommen eines Propheten, über welcher Gott sich auf „mein Bote“ [Jesaja 42:19] bezieht. Dieser Bote würde von „… die... Weiterlesen →

Bahnt den Weg des HERRN!

3 Eine Stimme ruft: In der Wüste bahnt den Weg des HERRN, ebnet in der Steppe eine Straße für unseren Gott! 4 Jedes Tal soll sich heben, jeder Berg und Hügel sich senken. Was krumm ist, soll gerade werden, und was hüglig ist, werde eben. 5 Dann offenbart sich die Herrlichkeit des HERRN, alles Fleisch... Weiterlesen →

Jesus – ein falscher Prophet?

Christen und Muslime stimmen darin überein, dass Jesus ein Prophet ist. Freilich besteht ein Unterschied darin, dass Muslime in Jesus nur einen Propheten sehen, Christen hingegen noch viel mehr als einen Propheten. Doch um diesen Unterschied soll es in diesem Text nicht gehen. Als Prophet hat Jesus auch über die Zukunft gesprochen. Auch über seine... Weiterlesen →

Zum Barnabasevangelium

Muslime machen gerne den Vorwurf, dass das Evangelium, so wie wir es heute in der Bibel finden, verfälscht worden sei. Als Alternative wird von manchen das sogenannte Barnabasevangelium genannt. In ihm sei das wahre Evangelium Jesu Christi zu finden. Barnabas war unter den frühen Christen eine wichtige Persönlichkeit. Er war zwar keiner der zwölf Apostel,... Weiterlesen →

Maria, die Mittlerin?

Denn: Einer ist Gott, Einer auch Mittler zwischen Gott und Menschen: der Mensch Christus Jesus. (1 Timotheus 2,5) Mit diesem klaren Vers aus einem Paulusbrief sollte die Frage nach der Mittlerschaft Marias schon beantwortet sein. Im Griechischen steht für "Einer" ein Zahlwort. Das Griechische kennt keinen unbestimmten Artikel. Die biblische Lehre ist eindeutig: Jesus Christus... Weiterlesen →

Ist Maria unsere Mutter?

Katholiken sehen in Maria, der Mutter Jesu, auch die Mutter der Kirche, ja sogar der ganzen Welt. Wie sollen wir das sehen? Der biblische Befund Häufig wird Johannes 19,25-27 angeführt. 25 Bei dem Kreuz Jesu standen seine Mutter und die Schwester seiner Mutter, Maria, die Frau des Klopas, und Maria von Magdala. 26 Als Jesus... Weiterlesen →

Du hast der Erde Grund gelegt …

26 Vorzeiten hast du der Erde Grund gelegt, die Himmel sind das Werk deiner Hände. 27 Sie werden vergehen, du aber bleibst; sie alle zerfallen wie ein Gewand; du wechselst sie wie ein Kleid und sie schwinden dahin. 28 Du aber bleibst, der du bist, und deine Jahre enden nie. (Psalm 102,26-28) Der 102. Psalm... Weiterlesen →

Er kommt, um die Erde zu richten.

In die Hände klatschen sollen die Ströme, die Berge sollen jubeln im Chor vor dem HERRN, denn er kommt, um die Erde zu richten. Er richtet den Erdkreis in Gerechtigkeit, die Völker so, wie es recht ist. (Psalm 98,8-9) In diesem Vers drückt der Psalmist die Freude der Schöpfung über das Kommen Gottes zum Gericht... Weiterlesen →

Selig preisen mich alle Geschlechter.

Siehe, von nun an preisen mich selig alle Geschlechter. (Lukas 1,48b) Dieser Vers den wir im Lukasevangelium im Munde Marias finden, ist eine der biblischen Belegstellen für die Marienverehrung, wie sie in verschiedenen christlichen Konfessionen (besonders bei Katholiken, Orthodoxen und verschiedenen orientalischen Kirchen) zu finden ist. Das bedeutet, dass in diesen Konfessionen Maria im Gebet... Weiterlesen →

Der koranische Jesus über seinen Tod

Und der Friede sei auf mir am Tag, da ich geboren wurde, und am Tag, da ich sterbe, und am Tag da ich wieder zum Leben auferweckt werde. (Sure 19,33) Diese Worte legt der Koran in den Mund des Säuglings Jesus, als dieser die Ehre seiner Mutter verteidigte. Der koranische Jesus drückt hier aus, dass... Weiterlesen →

Der HERR öffnet die Augen der Blinden, …

Der HERR öffnet die Augen der Blinden, der HERR richtet auf die Gebeugten, der HERR liebt die Gerechten. (Psalm 146,8) Neben anderem Guten, das Gott wirkt, lesen wir in Psalm 146, dass der HERR die Augen der Blinden öffnet. Wenn wir aber in den Schriften des Alten Testaments nach der Heilung eines Blinden suchen, werden... Weiterlesen →

Was sagt Jesus zum Fasten?

16 Wenn ihr fastet, macht kein finsteres Gesicht wie die Heuchler! Sie geben sich ein trübseliges Aussehen, damit die Leute merken, dass sie fasten. Amen, ich sage euch: Sie haben ihren Lohn bereits erhalten. 17 Du aber, wenn du fastest, salbe dein Haupt und wasche dein Gesicht, 18 damit die Leute nicht merken, dass du... Weiterlesen →

… nicht einmal der Sohn …

Doch jenen Tag und jene Stunde kennt niemand, auch nicht die Engel im Himmel, nicht einmal der Sohn, sondern nur der Vater. (Matthäus 24,36) Sowohl Muslime als auch Zeugen Jehovas verweisen auf dieses Wort Jesu, um zu zeigen, dass Jesus nicht Gott sein kann. Gott ist allwissend, Jesus war es offensichtlich nicht. Der christliche Glaube... Weiterlesen →

Maria

Es ist schon einige Jahre her, dass mir nach einem Aufenthalt an einem Marienwallfahrtsort die folgenden Zeilen eingefallen sind. Anlässlich des heute beginnenden "Marienmonats" Mai möchte ich diese Verse hier veröffentlichen. Es geht mir nicht darum, etwas gegen Maria zu schreiben. Ich habe großen Respekt vor der Mutter Jesu, die Gott durch ein Leben in... Weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑