Lasst beides wachsen bis zur Ernte …

In Matthäus 13,24-30 lesen wir dieses von Jesus erzählte Gleichnis: 24 Jesus legte ihnen ein anderes Gleichnis vor: Mit dem Himmelreich ist es wie mit einem Mann, der guten Samen auf seinen Acker säte. 25 Während nun die Menschen schliefen, kam sein Feind, säte Unkraut unter den Weizen und ging weg. 26 Als die Saat... Weiterlesen →

Das Schwert in der Seele Marias

Josef und Maria brachten Jesus etwas über einen Monat nach seiner Geburt zum Tempel nach Jerusalem, um ihn "dem Herrn darzustellen" (Lukas 2,22). Dort begegneten sie Simeon, einem frommen Greis, der Gott dafür dankte, dass seine Augen noch das Heil sehen konnten, das Gott vor allen Völkern bereitet hat, d. h. den neugeborenen Messias. In... Weiterlesen →

Wie versteht der Koran Gotteskindschaft?

Die Juden und Christen sagen: "Wir sind Allahs Söhne und Seine Lieblinge." Sag: Warum bestraft Er euch dann für eure Sünden? Nein! Vielmehr seid ihr menschliche Wesen von denen, die Er erschaffen hat. Er vergibt, wem Er will, und Er straft, wen Er will. Und Allah gehört die Herrschaft der Himmel und der Erde und... Weiterlesen →

Zwei Wege

Geht durch das enge Tor! Denn weit ist das Tor und breit der Weg, der ins Verderben führt, und es sind viele, die auf ihm gehen. Wie eng ist das Tor und wie schmal der Weg, der zum Leben führt, und es sind wenige, die ihn finden. (Matthäus 7,13-14) Die Botschaft Jesu über die zwei... Weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑