Sag mir, wo die Christen sind!

Sag mir, wo die Christen sind! Wo sind sie geblieben?
Sag mir, wo die Christen sind! Was ist gescheh’n?

Auf den Weg fiel Gottes Wort,
doch der Teufel nahm es fort.
Wer nicht gern das Wort aufnimmt,
kann nicht werden Gottes Kind.
Wann wird man je versteh’n, auf Gottes Wegen geh’n?

Zuerst war Begeisterung,
doch die Angst nahm fort den Schwung.
Wer beherrscht vom Augenblick,
wurzelt nicht in Gottes Glück.
Wann wird man je versteh’n, auf Gottes Wegen geh’n?

Sorgen Reichtum und Genuss –
hier fasst Gottes Wort nicht Fuß.
Wer auf Erden sucht das Glück,
in dem Gottes Wort erstickt.
Wann wird man je versteh’n, auf Gottes Wegen geh’n?

Hör auf Gott! Bewahr das Wort!
Dann bringst Frucht du immerfort.
Bleib ihm treu zu jeder Stund!
Sei dem Wort ein guter Grund!
Dann wirst auch du versteh’n, auf Gottes Wegen geh’n.

(Nach Matthäus 13,3-9.18-23)

Kommentare sind geschlossen.

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: