Aus Bösem wird Gutes.

Nach dem Tod des alten Patriarchen Jakob hatten dessen Söhne Angst und Sorge, dass ihnen ihr Bruder Josef alles Böse vergelten würde, das sie ihm angetan hatten. Immerhin hatten sie geplant, ihn aus Eifersucht zu töten. Sie änderten aber ihren Plan und verkauften ihn, sodass Josef als Sklave nach Ägypten kam. Weil er der Verführung... Weiterlesen →

Sure 112 aus christlicher Sicht

1 Sag: Er ist Allah, ein Einer, 2 Allah, der Überlegene. 3 Er hat nicht gezeugt und ist nicht gezeugt worden, 4 und niemand ist Ihm jemals gleich. (Sure 112) Die kurze Sure Al-Iḫlāṣ (Die aufrichtige Ergebenheit) bildet den theologischen Abschluss des Korans. Die beiden kurzen "Schutzsuren" 113 und 114 sind eher als Bittgebete zu... Weiterlesen →

Womit soll ich vor den HERRN treten?

6 Womit soll ich vor den HERRN treten, mich beugen vor dem Gott der Höhe? Soll ich mit Brandopfern vor ihn treten, mit einjährigen Kälbern? 7 Hat der HERR Gefallen an Tausenden von Widdern, an zehntausend Bächen von Öl? Soll ich meinen Erstgeborenen hingeben für meine Vergehen, die Frucht meines Leibes für meine Sünde? 8... Weiterlesen →

Mein Auge wird seine Lust sehen an meinen Feinden.

Und mein Auge wird seine Lust sehen an meinen Feinden. Meine Ohren werden ihre Lust hören an den Übeltätern, die gegen mich aufstehen. (Psalm 92,12 - Elberfelder) Liest man diesen Vers, kommen einem Gedanken über die Rachsucht, die den Psalmisten wohl beherrscht haben muss. Wenn das Auge "seine Lust" an den Feinden sehen soll, offensichtlich... Weiterlesen →

Sendet Gott den Irrtum?

11 Und deshalb sendet ihnen Gott eine wirksame Kraft des Irrtums, dass sie der Lüge glauben, 12 damit alle gerichtet werden, die der Wahrheit nicht geglaubt, sondern Wohlgefallen gefunden haben an der Ungerechtigkeit. (2 Thessalonicher 2,11-12 - Elberfelder) Diese Worte von Paulus kann man leicht so verstehen, dass Gott aktiv eine "Kraft des Irrtums" schickt,... Weiterlesen →

Die Königin von Saba in der Bibel und im Koran.

Manche Themen oder Ereignisse finden sich sowohl in der Bibel als auch im Koran. Es ist in diesen Fällen immer interessant und lehrreich, die betreffenden Texte zu vergleichen. Ein Beispiel dafür ist der Besuch der Königin von Saba bei Salomo. Zuerst der biblische Text: 1 Die Königin von Saba hörte vom Ruf Salomos, der zum... Weiterlesen →

Das islamische Opferfest aus biblischer Sicht

1 Was ist das Opferfest? Eine islamische Website schreibt dazu: Die Geschichte des Opferfestes geht auf den Propheten Abraham zurück. Abraham oder auch Ibrahim genannt, war nach der islamischen Überlieferung bereit, seinen Sohn Ismael für Gott zu opfern. Damit wollte Abraham seinen Glauben und auch seine Liebe zu Allah swt, unter Beweis stellen. Als Allah... Weiterlesen →

Unter welchen Regenbogen stellen wir uns?

Diese beiden Regenbogenbilder sind an annähernd demselben Ort entstanden: Vor einigen Jahren dieses hier: Vor kurzem auch dieses: Der erste Regenbogen ist ein Teil der guten Schöpfung Gottes. Er erinnert an einen Text aus dem Buch Genesis, in dem Gott nach der Flut einen Bund mit der ganzen Schöpfung geschlossen hat: 12 Und Gott sprach:... Weiterlesen →

Gabriel in der Bibel und im Islam

Nach der Islamischen Tradition hat Mohammed den Koran unter Vermittlung des Engels Gabriel empfangen. Der Engel Gabriel begegnet uns bereits Jahrhunderte vor Mohammed in der Bibel. Vergleichen wir den Gabriel der Bibel mit dem, was die islamische Tradition über ihn sagt! 1 Im Buch Daniel Im 8. Kapitel des Buches empfängt Daniel eine Vision über... Weiterlesen →

Gehet in das Haus eurer Mutter!

Am Stadtrand von Graz befindet sich die Basilika Mariatrost, einer der bedeutenderen Wallfahrtsorte der Steiermark. Über dem Tor der Basilika findet sich folgende Aufschrift: "Gehet in das Hauß eurer Mutter" - Ruth 1,8. Der Pilger zu einem der Mutter Jesu geweihten Haus nimmt aufs erste einmal an, dass es sich hier um eine Einladung ins... Weiterlesen →

Die älteste christliche Liste der Bücher des Alten Testaments

Einer der weniger bekannten Unterschiede zwischen der römisch-katholischen und den protestantischen Religionsgemeinschaften liegt in der Frage des Umfangs des Alten Testaments. Während sich die Protestanten am jüdischen Kanon orientieren, akzeptieren die Katholiken sieben zusätzliche Bücher als kanonisch, nämlich: Tobit Judit 1 Makkabäer 2 Makkabäer Weisheit Jesus Sirach Baruch Dazu kommen noch Zusätze zu den kanonischen... Weiterlesen →

Whose life matters?

Wegen eines von einem Polizisten getöteten amerikanischen Kriminellen gingen vor kurzem bis zu 50.000 Menschen in Wien auf die Straße. Wegen jährlich 30.000 in Österreich im Mutterleib ermordeten unschuldigen Menschen gingen einige Tage später in Wien ca. 300 Menschen auf die Straße. Nach diesen Zahlen zu urteilen zählt das Leben eines Kriminellen, der selber schon... Weiterlesen →

Jesaja sah Jesu Herrlichkeit.

In Johannes 12,37-41 lesen wir: 37 Obwohl Jesus so viele Zeichen vor ihren Augen getan hatte, glaubten sie nicht an ihn. 38 So sollte sich das Wort erfüllen, das der Prophet Jesaja gesprochen hat: Herr, wer hat unserer Botschaft geglaubt? Und der Arm des Herrn - wem wurde seine Macht offenbar? 39 Denn sie konnten nicht glauben, weil... Weiterlesen →

Corona 2

Ergänzend zu den von mir gestern geschriebenen Gedanken möchte ich auf ein Wort des Propheten Jesaja hinweisen: 12 Nennt nicht alles Verschwörung, was dieses Volk Verschwörung nennt! Was es fürchtet, sollt ihr nicht fürchten; wovor es erschrickt, davor sollt ihr nicht erschrecken. 13 Den HERRN der Heerscharen sollt ihr heilig halten; vor ihm sollt ihr euch fürchten,... Weiterlesen →

Die Himmelskönigin

17 Siehst du nicht, was sie in den Städten Judas und auf den Straßen Jerusalems treiben? 18 Die Kinder sammeln Holz, die Väter zünden das Feuer an und die Frauen kneten den Teig, um Opferkuchen für die Himmelskönigin zu backen. Anderen Göttern spendet man Trankopfer, um mir wehzutun. (Jeremia 7,17-18) Zu Beginn der Regierungszeit Jojakims... Weiterlesen →

Ein Tisch von Gott?

Als die Jünger sagten: "O Jesus Sohn der Maria, ist dein Herr imstande, uns einen Tisch (mit Speisen) vom Himmel herabzusenden?" sagte er: "Fürchtet Allah, wenn ihr Gläubige seid." (Sure 5,12 - Abu Ridda) Dieser Koranvers wird oft als die islamische Version des Abendmahls verstanden. Es könnte auch einen Bezug zu einer der beiden Brotvermehrungen... Weiterlesen →

Was kostet das Heil?

1 Auf, alle Durstigen, kommt zum Wasser! Die ihr kein Geld habt, kommt, kauft Getreide und esst, kommt und kauft ohne Geld und ohne Bezahlung Wein und Milch! 2 Warum bezahlt ihr mit Geld, was euch nicht nährt, und mit dem Lohn eurer Mühen, was euch nicht satt macht? Hört auf mich, dann bekommt ihr das Beste... Weiterlesen →

Das Leiden des Messias aus prophetischer Sicht

Die Propheten vor Jesus erwarteten den Messias als siegreichen König, der die Feinde Gottes besiegen würde und ein Reich des Friedens und der Gerechtigkeit aufrichten würde. Deswegen war es auch für die Jünger Jesu nicht einfach, zu verstehen, dass Jesus nicht dieser Vorstellung entsprochen hat, sondern Leid und Tod auf sich genommen hat. Die Worte... Weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑