Zwei Bitten eines Weisen

7 Um zweierlei bitte ich dich, versag es mir nicht, bevor ich sterbe: 8 Falschheit und Lügenwort halt fern von mir; gib mir weder Armut noch Reichtum, nähr mich mit dem Brot, das mir nötig ist, 9 damit ich nicht, satt geworden, dich verleugne und sage: Wer ist denn der HERR?, damit ich nicht als... Weiterlesen →

Warum wurde Timotheus beschnitten?

1 Er kam auch nach Derbe und nach Lystra. Und siehe, dort lebte ein Jünger namens Timotheus, der Sohn einer gläubig gewordenen Jüdin und eines Griechen. 2 Er war Paulus von den Brüdern in Lystra und Ikonion empfohlen worden. 3 Paulus wollte ihn als Begleiter mitnehmen und ließ ihn mit Rücksicht auf die Juden, die... Weiterlesen →

Alles wird teurer.

Jeder merkt es, dass die Preise für vieles, was wir in unserem täglichen Leben brauchen, deutlich gestiegen sind und dass diese Entwicklung, wie es aussieht, noch nicht gestoppt worden ist. Ich möchte hier nicht allzu viel über die Ursachen schreiben. Es hat auf jeden Fall viel mit menschlicher Bosheit und Gier zu tun. Folgende Bibelstellen... Weiterlesen →

Ein Sieg für das Leben

Heute hat der Oberste Gerichtshof der Vereinigten Staaten in einer bahnbrechenden Entscheidung die Entscheidung vom 22. Januar 1973 (Roe vs. Wade) aufgehoben. Dadurch wird den Bundesstaaten eine bisher verwehrte Möglichkeit gegeben, das Leben ungeborener Menschen auch schon vor der 23./24. Schwangerschaftswoche zu schützen. In etlichen Bundesstaaten gibt es schon strengere Gesetze für den Schutz der... Weiterlesen →

Vom Tod zum Tod

Vor über einem Jahr habe ich im Beitrag "Töten, um zu leben?" über die Verbindung zwischen den Corona-"Impfstoffen" und der Abtreibung geschrieben. Für mich ist nach wie vor die Abtreibungsverwobenheit dieser Präparate der Hauptgrund, mir diese nicht injizieren zu lassen. Man macht sich dadurch zum indirekten "Nutz"nießer der Tötung unschuldiger Menschen durch Abtreibung. Mittlerweile ist... Weiterlesen →

Die Sterne lügen nicht.

Gott ist gut. Darum ist auch alles, was er geschaffen hat, gut, ja sogar sehr gut, wie es in der biblischen Schöpfungserzählung am Ende des Sechstagewerkes heißt: Gott sah alles an, was er gemacht hatte: Und siehe, es war sehr gut. (Genesis 1,31a) Natürlich gehören auch die Gestirne, die wir am Nachthimmel bewundern dürfen, zu... Weiterlesen →

„Pride Month“

Juni ist der "Pride Month", der Monat des Stolzes, in dem die Diversität gefeiert wird, als deren Symbol die Regenbogenflagge allgegenwärtig ist. Was ist Stolz in den Augen Gottes? Gibt es etwas, worauf man berechtigt stolz sein kann? Kann man auf seine sexuelle Ausrichtung stolz sein? In der Bibel finden wir das Wort "Stolz" sowohl... Weiterlesen →

Die letzten Worte von Stephanus und Mohammed

Manchmal sagen die letzten Worte eines Menschen viel über ihn, seinen Lebensinhalt, seine Ziele aus. Ich möchte hier die Worte von Stephanus, der der Erste war, der sein Bekenntnis zu Jesus mit dem Leben bezahlen musste, mit den von Buchari überlieferten letzten Worten Mohammeds vergleichen. Stephanus war ein griechischsprachiger Judenchrist in Jerusalem, der durch seine... Weiterlesen →

Kann man Gottes Ratschluss verwerfen?

Wenn Gott allmächtig ist, hat er alles in der Hand und bestimmt alles. Niemand kann sich seinem Willen entziehen. Daher kann es nichts geben, was Gott nicht bestimmt. So lautet in etwa die Überzeugung der Anhänger der Prädestination. Nach Calvin hat Gott sogar den Sündenfall angeordnet. Die Allmacht Gottes steht außer Zweifel. Wäre er nicht... Weiterlesen →

Wer sein Ohr verstopft …

14 Die Sünder in Zion erschraken, Zittern erfasste die Gottlosen. Wer von uns hält es aus bei dem fressenden Feuer? Wer von uns hält es aus neben der ewigen Glut? 15 Wer in Gerechtigkeit geht und die Wahrheit sagt, wer es ablehnt, Gewinn zu erpressen, wer sich dagegen wehrt, Bestechung anzunehmen, wer sein Ohr verstopft,... Weiterlesen →

Warum hat Judas Jesus verraten?

Alle vier Evangelisten berichten darüber, dass Jesus von einem der zwölf engsten Jünger verraten wurde. Es ist eine große Tragödie, dass einer derer, mit denen Jesus während seines öffentlichen Wirkens sein Leben geteilt hat, zum Schluss seinen Herrn seinen Feinden ausgeliefert hat. Warum hat er es getan? War es Geldgier? Die drei synoptischen Evangelien stimmen... Weiterlesen →

Das himmlische Jerusalem auf der Erde

2 Ich sah die heilige Stadt, das neue Jerusalem, von Gott her aus dem Himmel herabkommen; sie war bereit wie eine Braut, die sich für ihren Mann geschmückt hat. 3 Da hörte ich eine laute Stimme vom Thron her rufen: Seht, die Wohnung Gottes unter den Menschen! Er wird in ihrer Mitte wohnen und sie... Weiterlesen →

Zum „Geheimnis von Fatima“

Im Jahre 1917 behaupteten drei Kinder im portugiesischen Ort Fatima, dass ihnen sechsmal, jeweils am 13. eines Monats, eine Dame erschienen ist, die sie als Maria, die Mutter Jesu identifizierten. Sie hat sich am 13. Oktober 1917 vor dem "Sonnenwunder" selbst als die "Liebe Frau vom Rosenkranz" bezeichnet. Am 13. Juli 1917 habe die Erscheinung... Weiterlesen →

Vom Sinn des Lebens

"Rapid Wien Lebenssinn" - Dieses Bekenntnis hat jemand schon vor Jahren im Westen Wiens an die Wienflussmauer unweit des Stadions seines geliebten Fußballvereins Rapid Wien gemalt. Immerhin gibt es in Wien auch den Spruch: "Rapid ist meine Religion." Ich nehme an, dass der Schöpfer dieses Graffito durch viele angenehme Erlebnisse, die er als Fußballfan hatte,... Weiterlesen →

Musste Jesus den Zorn Gottes besänftigen?

Es ist nicht einfach, die christliche Erlösungslehre in Worte zu fassen. Verschiedene Bilder und Konzepte haben im Laufe der Geschichte zu Missverständnissen oder falschen Gedanken geführt. Ausgehend vom biblischen Bild des Zornes Gottes könnte man auf den Gedanken kommen, dass sich Jesus statt uns Gottes Zorn ausgesetzt hat, wodurch dieser nun besänftigt wurde. So wie... Weiterlesen →

Ist Psalm 139 Hassrede?

19 Wolltest du, Gott, doch den Frevler töten! Ihr blutgierigen Menschen, weicht von mir! 20 Sie nennen dich in böser Absicht, deine Feinde missbrauchen deinen Namen. 21 Sollen mir nicht verhasst sein, HERR, die dich hassen, soll ich die nicht verabscheuen, die sich gegen dich erheben? 22 Ganz und gar sind sie mir verhasst, auch... Weiterlesen →

Sie kehrten nicht um …

20 Aber die übrigen Menschen, die nicht durch diese Plagen umgekommen waren, wandten sich nicht ab von den Machwerken ihrer Hände: Sie hörten nicht auf, sich niederzuwerfen vor ihren Dämonen, vor ihren Götzen aus Gold, Silber, Erz, Stein und Holz, den Götzen, die weder sehen noch hören, noch gehen können. 21 Sie ließen nicht ab... Weiterlesen →

Calvin über den Sündenfall

Johannes Calvin hat in seinem Hauptwerk Institutio Christianae Religionis (Unterweisung in der christlichen Religion) auf unterschiedliche Weise über den freien Willen Adams bei seinem Fall geschrieben. In 1,15,81 schreibt er: In dieser ursprünglichen Reinheit war der Mensch im Besitz des freien Willens, so daß er das ewige Leben erlangen konnte, wenn er wollte. An dieser... Weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑