Ein Tisch von Gott?

Als die Jünger sagten: "O Jesus Sohn der Maria, ist dein Herr imstande, uns einen Tisch (mit Speisen) vom Himmel herabzusenden?" sagte er: "Fürchtet Allah, wenn ihr Gläubige seid." (Sure 5,12 - Abu Ridda) Dieser Koranvers wird oft als die islamische Version des Abendmahls verstanden. Es könnte auch einen Bezug zu einer der beiden Brotvermehrungen... Weiterlesen →

Das Leiden des Messias aus prophetischer Sicht

Die Propheten vor Jesus erwarteten den Messias als siegreichen König, der die Feinde Gottes besiegen würde und ein Reich des Friedens und der Gerechtigkeit aufrichten würde. Deswegen war es auch für die Jünger Jesu nicht einfach, zu verstehen, dass Jesus nicht dieser Vorstellung entsprochen hat, sondern Leid und Tod auf sich genommen hat. Die Worte... Weiterlesen →

Voll der Gnade?

Eines der am häufigsten rezitierten Gebete der Katholiken ist das "Ave Maria" - in der deutschsprachigen Version "Gegrüßet seist du, Maria". In diesem Gebet wird Maria, die Mutter Jesu als "voll der Gnade" angesprochen. Es soll hier nicht darum gehen, ob man überhaupt zu Maria beten kann, sondern um den Ausdruck "voll der Gnade". Dieser... Weiterlesen →

Du hast der Erde Grund gelegt …

26 Vorzeiten hast du der Erde Grund gelegt, die Himmel sind das Werk deiner Hände. 27 Sie werden vergehen, du aber bleibst; sie alle zerfallen wie ein Gewand; du wechselst sie wie ein Kleid und sie schwinden dahin. 28 Du aber bleibst, der du bist, und deine Jahre enden nie. (Psalm 102,26-28) Der 102. Psalm... Weiterlesen →

Er kommt, um die Erde zu richten.

In die Hände klatschen sollen die Ströme, die Berge sollen jubeln im Chor vor dem HERRN, denn er kommt, um die Erde zu richten. Er richtet den Erdkreis in Gerechtigkeit, die Völker so, wie es recht ist. (Psalm 98,8-9) In diesem Vers drückt der Psalmist die Freude der Schöpfung über das Kommen Gottes zum Gericht... Weiterlesen →

Der HERR öffnet die Augen der Blinden, …

Der HERR öffnet die Augen der Blinden, der HERR richtet auf die Gebeugten, der HERR liebt die Gerechten. (Psalm 146,8) Neben anderem Guten, das Gott wirkt, lesen wir in Psalm 146, dass der HERR die Augen der Blinden öffnet. Wenn wir aber in den Schriften des Alten Testaments nach der Heilung eines Blinden suchen, werden... Weiterlesen →

Wenn nicht der HERR das Haus baut, …

Wenn nicht der HERR das Haus baut, mühen sich umsonst, die daran bauen. Wenn nicht der HERR die Stadt behütet, wacht umsonst, der sie behütet. Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; was recht ist, gibt der HERR denen, die er liebt, im... Weiterlesen →

Was bestimmt unser Denken?

Wie sehr liebe ich deine Weisung, den ganzen Tag bestimmt sie mein Sinnen. (Psalm 119,97) Diese Worte des Psalmisten wollen uns auf das Wesentliche im Leben hinweisen. Tagtäglich gehen uns viele Gedanken durch den Kopf. Viele sind mit dem Beruf oder mit der Ausbildung verbunden. Immer wieder wandern die Gedanken zu Menschen, die man liebt.... Weiterlesen →

Der kürzeste Psalm

1 Lobt den HERRN, alle Völker, rühmt ihn, alle Nationen! 2 Denn mächtig waltet über uns seine Huld, die Treue des HERRN währt in Ewigkeit. Halleluja! (Psalm 117) Psalm 117 ist mit zwei Versen der Kürzeste der 150 Psalmen. Trotz seiner Kürze vermittelt dieser Psalm eine schöne und wichtige Botschaft. Der Psalm beginnt mit einem... Weiterlesen →

Der Herr der Herrlichkeit

7 Ihr Tore, hebt eure Häupter, hebt euch, ihr uralten Pforten, denn es kommt der König der Herrlichkeit! 8 Wer ist dieser König der Herrlichkeit? Der HERR, stark und gewaltig, der HERR, im Kampf gewaltig. 9 Ihr Tore, hebt eure Häupter, hebt euch, ihr uralten Pforten, denn es kommt der König der Herrlichkeit! 10 Wer... Weiterlesen →

Kinderopfer unserer Zeit

Sie brachten ihre Söhne und Töchter dar als Opfer für die Dämonen. Sie vergossen unschuldiges Blut, das Blut ihrer Söhne und Töchter, die sie den Götzen Kanaans opferten. So wurde das Land durch Blutschuld geschändet. (Psalm 106,37-38) Beim Lesen dieser Verse kamen mir die Opfer der Abtreibung in den Sinn. Gewiss: Die Situation heute ist... Weiterlesen →

Die ihr den HERRN liebt, hasst das Böse!

Die ihr den HERRN liebt, hasst das Böse! Er behütet das Leben seiner Frommen, er entreißt sie der Hand der Frevler. (Psalm 97,10) Das Leben ist kein Einerlei. Wir sind hineingestellt in einen Kampf zwischen Gut und Böse. Durch unsere Sünden haben wir alle, jeder einzelne Mensch, uns auf die Seite des Bösen gestellt. Wir... Weiterlesen →

Mekka in Psalm 84?

Der 84. Psalm ist eine der Perlen des Psalmenbuchs. Ich zitiere ihn nach der Einheitsübersetzung. 2 Wie liebenswert ist deine Wohnung, du HERR der Heerscharen!  3 Meine Seele verzehrt sich in Sehnsucht nach den Höfen des HERRN. Mein Herz und mein Fleisch, sie jubeln dem lebendigen Gott entgegen.  4 Auch der Sperling fand ein Haus... Weiterlesen →

War Jesus am Kreuz von Gott verlassen?

Um die neunte Stunde schrie Jesus mit lauter Stimme: Eli, Eli, lema sabachtani?, das heißt: Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen? (Matthäus 27,46) Diese Worte Jesu, die wir auch in Markus 15,34 lesen, erscheinen für den, der sie das erste Mal liest oder hört, schockierend. Hat nicht gerade Jesus immer wieder von... Weiterlesen →

Psalm 88 – Bleibt nur die Verzweiflung?

Im Buch der Psalmen finden wir eine Reihe von Gebeten, in denen jemand seine ganze Not klagend vor Gott bringt, z. B. die Psalmen 3-7. Auch Psalm 88 ist einer dieser Klagepsalmen. Diese Gebete geben trotz der Klage Grund zur Hoffnung. Sie enden mit einem Lob Gottes oder erwarten sein rettendes Eingreifen. So lauten die... Weiterlesen →

Da erwachte der Herr wie aus dem Schlaf …

Da erwachte der Herr wie aus dem Schlaf, wie ein Held, der betäubt war vom Wein. (Psalm 78,65) Islamische Apologeten nehmen diesen Vers, um zu zeigen, wie mangelhaft oder gotteslästerlich die Bibel in ihrem derzeitigen Zustand ist. Eine Bibel, in der sich solche Sätze befinden könne unmöglich von Gott sein. Gott schläft doch nicht, und... Weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑