Die Urgemeinde – eine Utopie?

42 Sie hielten an der Lehre der Apostel fest und an der Gemeinschaft, am Brechen des Brotes und an den Gebeten. 43 Alle wurden von Furcht ergriffen; und durch die Apostel geschahen viele Wunder und Zeichen. 44 Und alle, die glaubten, waren an demselben Ort und hatten alles gemeinsam. 45 Sie verkauften Hab und Gut... Weiterlesen →

Whose life matters?

Wegen eines von einem Polizisten getöteten amerikanischen Kriminellen gingen kürzlich bis zu 50.000 Menschen in Wien auf die Straße. Wegen jährlich 30.000 in Österreich im Mutterleib ermordeten unschuldigen Menschen gingen einige Tage später in Wien ca. 300 Menschen auf die Straße. Nach diesen Zahlen zu urteilen zählt das Leben eines Kriminellen, der selber schon eine... Weiterlesen →

Corona 2

Ergänzend zu den von mir gestern geschriebenen Gedanken möchte ich auf ein Wort des Propheten Jesaja hinweisen: 12 Nennt nicht alles Verschwörung, was dieses Volk Verschwörung nennt! Was es fürchtet, sollt ihr nicht fürchten; wovor es erschrickt, davor sollt ihr nicht erschrecken. 13 Den HERRN der Heerscharen sollt ihr heilig halten; vor ihm sollt ihr euch fürchten,... Weiterlesen →

Corona – oder: Was gefährdet unser Leben?

Die Angst vor dem Virus SARS-CoV-2 beherrscht die Welt. Bis heute (4.3.20) gibt es an die 3.200 bestätigte Todesfälle. Die Dunkelziffer wird wohl etwas höher liegen. Die Weltwirtschaft ist in Gefahr ... Gewiss ist jeder einzelne Todesfall einer zu viel, und es wäre besser, dieser Mensch wäre nicht gestorben. Gewiss ist es auch gut, sich... Weiterlesen →

#WeRemember

Unsere Regierungsspitze gedenkt der Opfer des Holocaust. Gut so. Man soll nie vergessen, zu welchen Gräueltaten Menschen, die sich gegen ihren Schöpfer gestellt haben, fähig sind. Es stünde der Regierungsspitze aber gut an, nicht nur der Toten der Vergangenheit, sondern auch der derzeitigen Opfer einer mörderischen Ideologie zu gedenken. Täglich werden weltweit über 150.000 unschuldige... Weiterlesen →

45 Jahre Fristenlösung

Was ist die "Fristenlösung"? Seit 1. Jänner 1975 gilt in Österreich die sogenannte Fristenlösung. Diese wird im § 97 Strafgesetzbuch festgelegt. Der Vollständigkeit halber zitiere ich auch § 96. §96 (1) Wer mit Einwilligung der Schwangeren deren Schwangerschaft abbricht, ist mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bis zu 720 Tagessätzen, begeht er... Weiterlesen →

Ist Töten zeitgemäß?

Vor Kurzem erhielt ich vom "Team Wir für Kurz", d. h., von der ÖVP, ein Schreiben, in dem es unter anderem heißt: Es soll auch auf parlamentarischer Ebene mit Betroffenen und Experten diskutiert werden, ob die Bestimmungen zur Spätabtreibung noch zeitgemäß sind. Es geht vor allem um die "eugenische Indikation". Wenn zu befürchten ist, dass... Weiterlesen →

Friday for Future

Heute gehen weltweit wieder Millionen Menschen auf die Straße, um für das "Klima" zu demonstrieren. Sie wollen dadurch ihre Zukunft retten. Ich möchte mich hier nicht mit der fragwürdigen Ideologie beschäftigen, die hinter diesen Aktivitäten steht. Ich möchte auf einen besonderen Freitag hinweisen, der für unsere Zukunft so wichtig ist, wie kein anderer Freitag. Es... Weiterlesen →

Was kostet das Heil?

1 Auf, alle Durstigen, kommt zum Wasser! Die ihr kein Geld habt, kommt, kauft Getreide und esst, kommt und kauft ohne Geld und ohne Bezahlung Wein und Milch! 2 Warum bezahlt ihr mit Geld, was euch nicht nährt, und mit dem Lohn eurer Mühen, was euch nicht satt macht? Hört auf mich, dann bekommt ihr das Beste... Weiterlesen →

Was vor Gott zählt

27 Es geschah aber: Als er das sagte, da erhob eine Frau aus der Menge ihre Stimme und rief ihm zu: Selig der Schoß, der dich getragen, und die Brust, die dich gestillt hat! 28 Er aber erwiderte: Ja, selig sind vielmehr, die das Wort Gottes hören und es befolgen. (Lukas 11,27-28) Die Frau aus der Menge... Weiterlesen →

Wenn nicht der HERR das Haus baut, …

Wenn nicht der HERR das Haus baut, mühen sich umsonst, die daran bauen. Wenn nicht der HERR die Stadt behütet, wacht umsonst, der sie behütet. Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; was recht ist, gibt der HERR denen, die er liebt, im... Weiterlesen →

Christsein ohne Bibel?

Natürlich geht das nicht, mag man sich denken. In der Bibel sind doch die Fundamente des Christentums gelegt. Stimmt. Aber wie schaut das praktisch aus? Wie viele derer, die sich Christen nennen, lesen die Bibel? Für wie viele ist die Bibel das tägliche Brot? Jesus hat gesagt: Der Mensch lebt nicht vom Brot allein, sondern... Weiterlesen →

Der kommende König

Juble laut, Tochter Zion! Jauchze, Tochter Jerusalem! Siehe, dein König kommt zu dir. Gerecht ist er und Rettung wurde ihm zuteil, demütig ist er und reitet auf einem Esel, ja, auf einem Esel, dem Jungen einer Eselin. (Sacharja 9,9) Diese prophetischen Worte wurden Jahrhunderte vor dem Kommen Jesu geschrieben. Der Prophet sprach über das Kommen... Weiterlesen →

Was bestimmt unser Denken?

Wie sehr liebe ich deine Weisung, den ganzen Tag bestimmt sie mein Sinnen. (Psalm 119,97) Diese Worte des Psalmisten wollen uns auf das Wesentliche im Leben hinweisen. Tagtäglich gehen uns viele Gedanken durch den Kopf. Viele sind mit dem Beruf oder mit der Ausbildung verbunden. Immer wieder wandern die Gedanken zu Menschen, die man liebt.... Weiterlesen →

Post vom Bundeskanzler

Vor Kurzem hat mir unser Bundeskanzler geschrieben. Natürlich nicht nur mir, sondern vielen, die auf seiner Mailingliste stehen. Ich kann nur vermuten, wie ich auf diese Liste gekommen bin. Aber sei's drum. Der Herr Bundeskanzler hat mir die gute Nachricht vom Ende der Schuldenpolitik überbracht. Mir ist danach eine weniger gute Sache eingefallen und habe... Weiterlesen →

Kinderopfer unserer Zeit

Sie brachten ihre Söhne und Töchter dar als Opfer für die Dämonen. Sie vergossen unschuldiges Blut, das Blut ihrer Söhne und Töchter, die sie den Götzen Kanaans opferten. So wurde das Land durch Blutschuld geschändet. (Psalm 106,37-38) Beim Lesen dieser Verse kamen mir die Opfer der Abtreibung in den Sinn. Gewiss: Die Situation heute ist... Weiterlesen →

Zwei Wege

Geht durch das enge Tor! Denn weit ist das Tor und breit der Weg, der ins Verderben führt, und es sind viele, die auf ihm gehen. Wie eng ist das Tor und wie schmal der Weg, der zum Leben führt, und es sind wenige, die ihn finden. (Matthäus 7,13-14) Die Botschaft Jesu über die zwei... Weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑