Der beste Ränkeschmied

Und sie schmiedeten Ränke, und (auch) Allah schmiedete Ränke; und Allah ist der beste Ränkeschmied. (Sure 3,54) Wer stets darauf aus ist, Böses zu tun, den nennt man einen Ränkeschmied. (Sprichwörter 24,8) Zeigt der Vergleich dieser beiden Stellen nicht klar, dass der koranische Allah nicht der Gott der Bibel ist? Das ist die Botschaft, die... Weiterlesen →

Ist Mohammed der Fürst dieser Welt?

Eine islamischen Website veröffentlicht im Artikel von Halid B., "Ahmed in der Bibel" eine Sammlung interessanter Versuche, Hinweise auf den "Propheten" des Islam in der Bibel zu finden. Unter anderem wird auf Johannes 14,30 hingewiesen: Joh. 14 Vers 30 Ich werde nicht mehr viel mit euch reden, denn es kommt der Fürst dieser Welt, und... Weiterlesen →

Frühling, Ostern und die Auferstehung Jesu

Der Frühling ist da. Die Blumen blühen, auch der duftende Flieder erscheint in seiner Pracht. Die Laubbäume erstrahlen in frischem Grün. Zwitschernde Vögel schmettern ihren Gesang in die Luft. Und die jungen Frischlinge freuen sich im Sonnenschein. Das Leben ist zurück. Auch wenn der moderne Mensch durch die Annehmlichkeiten des technischen Fortschritts nicht mehr in... Weiterlesen →

Warum hat Judas Jesus verraten?

Alle vier Evangelisten berichten darüber, dass Jesus von einem der zwölf engsten Jünger verraten wurde. Es ist eine große Tragödie, dass einer derer, mit denen Jesus während seines öffentlichen Wirkens sein Leben geteilt hat, zum Schluss seinen Herrn seinen Feinden ausgeliefert hat. Warum hat er es getan? War es Geldgier? Die drei synoptischen Evangelien stimmen... Weiterlesen →

Ist Jesus der Erzengel Michael?

In ihrer Publikation "Was lehrt die Bibel wirklich?" veröffentlichen Jehovas Zeugen auf Seite 218-219 einen Artikel mit dem Titel "Wer ist der Erzengel Michael?" Darin wird die Behauptung erhoben: Wie sich aus der Bibel schlussfolgern lässt, ist Michael ein anderer Name für Jesus Christus, und zwar vor seiner Geburt auf der Erde und nach seiner... Weiterlesen →

Musste Jesus den Zorn Gottes besänftigen?

Es ist nicht einfach, die christliche Erlösungslehre in Worte zu fassen. Verschiedene Bilder und Konzepte haben im Laufe der Geschichte zu Missverständnissen oder falschen Gedanken geführt. Ausgehend vom biblischen Bild des Zornes Gottes könnte man auf den Gedanken kommen, dass sich Jesus statt uns Gottes Zorn ausgesetzt hat, wodurch dieser nun besänftigt wurde. So wie... Weiterlesen →

Eine lebenspendende Kuh

Eine etwas eigenartige Geschichte lesen wir in Sure 2,67-73. 67 Und als Musa zu seinem Volk sagte: "Allah befiehlt euch, daß ihr eine Kuh schlachten sollt!" Sie sagten: "Machst du dich über uns lustig?" Er sagte: "Ich nehme Zuflucht bei Allah (davor), daß ich zu den Toren gehöre!" 68 Sie sagten: "Bitte für uns deinen... Weiterlesen →

„Freedom Day“

Um die schlechten Beliebtheitswerte aufzubessern und den von der Straße kommenden Druck etwas abzufedern, hat unsere Regierung einen "Freedom Day" für den 5. März angekündigt, der aber doch noch nicht so sicher sein soll. Auch wenn er wirklich kommen sollte, kann von einer Wiederherstellung der Freiheit keine Rede sein. Es ist gut, dass endlich die... Weiterlesen →

Löwe und Lamm

5 Da sagte einer von den Ältesten zu mir: Weine nicht! Siehe, gesiegt hat der Löwe aus dem Stamm Juda, der Spross aus der Wurzel Davids; er kann das Buch und seine sieben Siegel öffnen. 6 Und ich sah: Zwischen dem Thron und den vier Lebewesen und mitten unter den Ältesten stand ein Lamm; es... Weiterlesen →

Über die Liebe zur Welt

Im Neuen Testament gibt es zwei Stellen, in denen das Lieben oder Nicht-Lieben der Welt das Thema ist. Es ist interessant zu sehen, wie dieselben Wörter verwendet werden, um ganz unterschiedliche Botschaften auszudrücken, die aber eng zusammengehören. Die erste Stelle steht im Johannesevangelium, die zweite im 1. Johannesbrief. Denn Gott hat die Welt so sehr... Weiterlesen →

Judas, der „Freund“ Jesu?

47 Noch während er redete, siehe, da kam Judas, einer der Zwölf, mit einer großen Schar von Männern, die mit Schwertern und Knüppeln bewaffnet waren; sie waren von den Hohepriestern und den Ältesten des Volkes geschickt worden. 48 Der ihn auslieferte, hatte mit ihnen ein Zeichen vereinbart und gesagt: Der, den ich küssen werde, der... Weiterlesen →

Zuletzt sandte er seinen Sohn …

Im Gleichnis von den Winzern in Matthäus 21,33-46 erzählt Jesus von Winzern, die im Weinberg eines Gutsbesitzers arbeiteten. Als dieser Knechte sandte, um die Früchte des Weinbergs zu holen, wurden die Knechte misshandelt oder sogar getötet. Der Gutsherr sandte wiederum Knechte, denen es genauso schlecht erging. Zuletzt sandte er seinen Sohn zu ihnen; denn er... Weiterlesen →

Mein Freund, der mein Brot aß

Auch mein Freund, dem ich vertraute, der mein Brot aß, hat die Ferse gegen mich erhoben. (Psalm 41,10) Am Abend vor seinem Tod hat Jesus diesen Vers auf sich selbst und den Verrat durch seinen Jünger Judas Iskariot bezogen: Ich sage das nicht von euch allen. Ich weiß wohl, welche ich erwählt habe, aber das... Weiterlesen →

Blackout

Es mehren sich Ankündigungen und Warnungen vor einem möglicherweise bald ins Haus stehenden Blackout, einem Zusammenbruch der Stromversorgung in großen Teilen Europas. Es sei an der Zeit, sich darauf vorzubereiten, Vorräte anzulegen, um zumindest mehrere Wochen ohne Strom zu überstehen. Falls so ein Blackout tatsächlich kommen sollte, dürfte das mit großer Wahrscheinlichkeit katastrophale Folgen haben.... Weiterlesen →

Jesus und die Vögel aus Lehm

In den beiden Versen, in denen der Koran über die Wunder Jesu spricht, wird auch ein Wunder erwähnt, das wir in der Bibel nicht finden. Und (Er wird ihn schicken) als einen Gesandten zu den Kindern Isra’ils (, zu denen er sagen wird): ,Gewiß, ich bin ja mit einem Zeichen von eurem Herrn zu euch... Weiterlesen →

Gott – ein Philanthrop

Beim Lesen des Titusbriefes bin ich am Wort φιλανθρωπία / philanthropía hängen geblieben. Im 3. Kapitel heißt es: 1 Erinnere sie daran, sich den Obrigkeiten und Machthabern unterzuordnen und ihnen zu gehorchen und zu jedem guten Werk bereit zu sein, 2 niemanden zu schmähen, friedfertig zu sein, gütig und alle Freundlichkeit allen Menschen gegenüber zu... Weiterlesen →

Aus Bösem wird Gutes.

Nach dem Tod des alten Patriarchen Jakob hatten dessen Söhne Angst und Sorge, dass ihnen ihr Bruder Josef alles Böse vergelten würde, das sie ihm angetan hatten. Immerhin hatten sie geplant, ihn aus Eifersucht zu töten. Sie änderten aber ihren Plan und verkauften ihn, sodass Josef als Sklave nach Ägypten kam. Weil er der Verführung... Weiterlesen →

… der Mensch Christus Jesus

Denn: Einer ist Gott, Einer auch Mittler zwischen Gott und Menschen: der Mensch Christus Jesus, [...] (1 Timotheus 2,5) In diesem Satz, in dem Paulus klar die Einzigartigkeit der Mittlerschaft Jesu ausdrückt, schreibt er über den Menschen Christus Jesus. Außerdem stellt er dem einen Gott den einen Mittler, den Menschen Jesus gegenüber. Heißt das, dass... Weiterlesen →

Das islamische Opferfest aus biblischer Sicht

1 Was ist das Opferfest? Eine islamische Website schreibt dazu: Die Geschichte des Opferfestes geht auf den Propheten Abraham zurück. Abraham oder auch Ibrahim genannt, war nach der islamischen Überlieferung bereit, seinen Sohn Ismael für Gott zu opfern. Damit wollte Abraham seinen Glauben und auch seine Liebe zu Allah swt, unter Beweis stellen. Als Allah... Weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑